Datenschutzinformationen der ARGUS Sicherheitsdienst AG

1. Datenschutzinformationen für unsere Kunden

Wir informieren Sie als Kunde der ARGUS Sicherheitsdienst AG und der ARGUS Sicherheitsdienst GmbH (nachfolgend als "ARGUS" bezeichnet) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Leistungserbringung.

Wir als Verantwortlicher nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie diesen Datenschutzinformationen.

Wir wenden geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen an, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

ARGUS ist Ihre Privatsphäre sehr wichtig und deshalb verarbeiten wir Ihre Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Diese Datenschutzinformation enthält nähere Informationen über

• Kontaktinformationen des Verantwortlichen
• Kategorien der verarbeiteten Daten
• Angaben zum Zweck und der Rechtsgrundlage
• Datenempfänger
• Speicherdauer
• Informationen zu Ihren Rechten

2. Wer sind wir?

Die verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes ist:
ARGUS Sicherheitsdienst AG
Wirtschaftspark 23
LI-9492 Eschen
+423 377 40 40
sicherheit@argus.li

3. An wen können Sie sich bei Fragen wenden?

Für Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten unter: datenschutz@argus.li.

4. Kategorien der erhobenen personenbezogenen Daten

ARGUS verarbeitet personenbezogene Daten, die wir im Vorfeld oder während einer Geschäftsbeziehung durch Sie selbst, durch eine von Ihnen beauftragte Person oder ein beauftragtes Unternehmen erhalten. Ferner erheben und speichern wir Informationen, die wir bei der Erbringung der Dienstleistung in Erfahrung bringen und die im direkten Zusammenhang mit der Auftragserfüllung stehen. Relevante personenbezogene Daten sind je nach Auftragssituation:

• Grundlage für sämtliche Auftragssituationen: Name, Kontaktdaten, Zivilstand, Rechnungsadresse, Historie von eingehenden und gewählten Zielnummern, Anrufzeiten, Gesprächsdauer, Gesprächsnotizen
• Alarmservice: Standort, Sicherheits-Code, Identifikationsmittel, Videoaufzeichnung und Videobilder im Alarmfall, Beschreibung des überwachten Objektes, Kontaktdaten Errichter, An- und Abwesenheiten, geplante langfristige Abwesenheiten, Kontaktdaten weiterer berechtigter Personen
• Hausnotruf: Grund für den Hausnotruf, gegebenenfalls gesundheitlicher Zustand, Informationen über Abwesenheiten
• Archivaufträge: Besuchszeiten, Ausweiskopie oder Informationen aus dem Ausweis
• Kältefernüberwachung: Kontaktdaten der Ansprechpersonen vor Ort, Kontaktdaten von Pikettmonteuren
• Revierdienst: Standort, Sicherheits-Code, Identifikationsmittel, Beschreibung des Objektes und wichtige Details für die Auftragserfüllung, Kontaktdaten Errichter, An- und Abwesenheiten, geplante langfristige Abwesenheiten, Kontaktdaten weiterer berechtigter Personen
• Schlüsseldienst: Objektdaten, Schlüsselart und -details
• Software-Service: Name und Kontaktdaten berechtigter Benutzer, Login-Daten und Nutzungsdaten
• Telefonservice: Kontaktdaten des Auftraggebers, Erreichbarkeiten und Anwesenheiten, Anruferdetails, Gesprächsnotizen
• Veranstaltungsdienst: Veranstaltungsart und Rolle des Ansprechpartners, Notfallkontakte und Eskalations-kontakte, Art Klientel vor Ort, Details zum Ablauf der Veranstaltung selbst
• Werkschutz: Auftragsdetails wie zum Beispiel: Zutrittsberechtigte, Mitarbeiter des Auftraggebers, Schlüssel-verwaltung, An- und Abwesenheitszeiten von Besuchern und Mitarbeitern des Auftraggebers
• Werttransport: Art der Wertgegenstände, Kontaktdaten Sender und Empfänger, Route des Transportes, berechtigte Empfangspersonen inkl. Identifikationsmethoden

 

5. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre Daten je nach Auftragssituation
zum Zweck der Erbringung der vertraglich fixierten Leistungen gegenüber Ihnen sowie im Rahmen der Angebotslegung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die Erfüllung unserer Vertragsverpflichtungen (Art. 6 (1) b) DSGVO) gegenüber Ihnen, gegenüber dem Auftraggeber, die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen (Art. 6 (1) c) DSGVO, etwa in Verbindung mit Art. 1059 Abs. 1 PGR) oder im Rahmen der Angebotslegung die vorvertragliche Massnahme (Art. 6 (1) b) DSGVO). Soweit für die Dienstleistung auch die Erhebung von Gesundheitsdaten erforderlich sind, holen wir dafür Ihre Einwilligung gemäss Art. 9 Abs. 2 Bst. a DSGVO ein .

6. An wen werden Ihre Daten übermittelt?

Im Rahmen unserer Leistungserbringung werden wir durch externe Auftragsverarbeiter unterstützt. Unsere Auftragsverarbeiter sind sorgfältig ausgewählt und vertraglich gebunden. Bei der Zusammenarbeit mit allen Partnern wenden wir angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen an.

Mehrheitlich befinden sich unsere Auftragsverarbeiter und Partner innerhalb der EU-EWR oder der Schweiz. Sollte in Ausnahmefällen eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland ausserhalb der EU-EWR oder der Schweiz notwendig sein, so findet diese grundsätzlich nur statt, sofern ein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt oder weitere Garantien zur Gewährleistung des Datenschutzes herangezogen werden können.

7. Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert?

Prinzipiell verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vereinbarten Leistungen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist oder eine andere Rechtsgrundlage dies vorsieht. Ist die Verarbeitung der Daten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmässig gelöscht. Für die im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit uns erhobenen personenbezogenen Daten gilt in der Regel eine Speicherdauer von 10 Jahren nach Abschluss eines Auftrages beziehungsweise Beendigung einer Vertragsbeziehung. Dies ergibt sich aus Art. 1059 Abs. 1 PGR, welcher für Geschäftsbücher, Buchungsbelege und die Geschäftskorrespondenz eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren vorsieht.

8. Welche Rechte haben Sie?

Sie können sich bei Fragen oder Anliegen direkt an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@argus.li wenden.

So können Sie gemäss Art. 15-21 DSGVO Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung erhalten, eine Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten veranlassen, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten sowie die Einschränkung der Datenverarbeitung und die Datenübertragbarkeit beantragen. Ebenfalls können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns einlegen.

Im Falle einer von Ihnen einzureichenden Beschwerde betreffend dieser Datenschutzinformationen sowie die darin dargelegte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch ARGUS ist die Datenschutzstelle als Aufsichtsbehörde zuständig und wie folgt zu erreichen:

Datenschutzstelle
Städtle 38
9490 Vaduz
Liechtenstein
E-Mail: info.dss@llv.li

9. Änderung dieser Datenschutzinformation

Sollten wir diese Datenschutzinformation aufgrund von angepassten Diensten oder aufgrund von neuen Anforderungen anpassen müssen, so gilt die jeweils aktuelle verfügbare Version.

Letztmals geändert am 1. Oktober 2023