Beitrag von Freddy Kaiser

Gemeindevorsteher von Mauren

Das Streben nach Sicherheit ist ein Urbedürfnis des Menschen, wobei das Empfinden und die Wahrnehmungen des Sicherfühlens, Sicherseins sowie der Drang nach Sicherheitsvorsorge sehr individuell sind. Im allgemeinen Sprachgebrauch scheint es keine Zweifel darüber zu geben, was unter Sicherheit zu verstehen ist. Versucht man den Begriff ‹ Sicherheit › jedoch näher unter die Lupe zu nehmen, so gibt es zwischen Sichersein bis hin zur absoluten Sicherheit – die es so nicht gibt – eine riesengrosse Spannbreite. Der Begriff ‹ Sicherheit › lässt sich aus verschiedenen Richtungen angehen und definieren. Mir gefällt dabei der Versuch im Meyerschen Lexikon, in dem Sicherheit wie folgt definiert wird: « Zustand des Unbedrohtseins, der sich objektiv im Vorhandensein von Schutz ( einrichtungen ) bzw. im Fehlen von Gefahr ( quellen ) darstellt und subjektiv als Gewissheit von Individuen oder sozialen Gebilden über die Zuverlässigkeit von Sicherungsund Schutzeinrichtungen empfunden wird. »

Spricht man von Sicherheit, muss man sich gleichzeitig auch mit dem Thema ‹ Risiko › beschäftigen. Und wenn Sie in die verschiedensten Bereiche Ihres Lebens sowie Ihres Lebensumfeldes eintauchen, so ergeben sich so viele Risikoszenarien wie es Menschen auf dieser Welt gibt. Haben Sie zum Beispiel den Überblick, wie viele Versicherungen Sie – angefangen bei der Haftpflichtversicherung, Diebstahl- und Reiseversicherung, Krankenkasse, Lebensversicherung bis hin zur AHV, IV und Ablebensversicherung – abgeschlossen haben? Wie steht es mit der Sicherheit in einer festen Beziehung, mit der Sicherheit und Geborgenheit an Ihrem Wohnort, mit Ihrem sicheren Arbeitsplatz oder mit Ihrer finanziellen Sicherheit? Menschen, die unter Phobien leiden und ihre Wohnräume nur in Verbindung mit Ängsten verlassen, sehen sich nochmals anderen Sicherheitsempfinden gegenübergestellt.

Was aber bedeutet Sicherheit dem einzelnen Individuum wirklich? Ist es nur die Absicherung von potenziellen Risiken oder der sprichwörtliche ‹ goldene Käfig ›, in dem uns keine Gefahr droht? Ich möchte diese Frage im Moment nicht auf die persönliche Sicherheit in den verschiedensten Lebensbereichen fokussieren, sondern auf die öffentliche Sicherheit, für die Land und Gemeinden zugleich in Form von verschiedenen Aufgabengebieten zuständig sind. Die Nachrichtendienste aus aller Welt schrecken uns dabei immer wieder auf, doch trösten wir uns jeweils damit, dass die Terrorakte, Gefahren, massiven Einschränkungen in der persönlichen Sicherheit usw. stets ‹ weit weg › von uns sind. Würde man Einwohnerinnen und Einwohner aus New York, Damaskus, Peking, Johannesburg oder aus Berlin fragen, welchen Stellenwert in ihrem Leben die Sicherheit einnimmt und wie sie den Begriff ‹ Sicherheit › inhaltlich definieren, dann würde es grundverschiedene Antworten geben. Wir leben diesbezüglich hier in Liechtenstein tatsächlich auf einer Insel, die als sehr sicher betrachtet werden kann. Vielleicht sind wir diesbezüglich wirklich eine Insel der Glückseligen.

Gerade an unserem Jubilar – der Argus Sicherheitsdienst AG – sehen wir, welche Zielsetzungen in unseren Breitengraden ein Sicherheitsdienst in öffentlicher Mission – und natürlich im Privatbereich – zu erfüllen hat. Die Entwicklung von Argus vom Einmannbetrieb bis zum heutigen Sicherheitsunternehmen mit rund 200 Beschäftigten ist faszinierend. Als der Vater des heutigen Geschäftinhabers Wolfgang Marxer, Hans Marxer, den Bewachungsdienst Argus vor 50 Jahren in Mauren aus der Taufe hob, boten die Sicherheitsfragen, -bedürfnisse und -anforderungen ein komplett anderes Bild als heute. Wenn damals die Bewachung dominant im Vordergrund stand, so 63 Beitrag von Freddy Kaiser haben in den letzten Jahrzehnten die präventiven Intentionen des Sicherheitsmanagements sukzessive an Bedeutung zugelegt. In diesem Jubiläumsbuch der Argus Sicherheitsdienst AG sind die Meilensteine der Entwicklung dieses grössten Sicherheitsunternehmens in Liechtenstein und der Region auf eindrückliche Weise dargelegt. Diese Meilensteine widerspiegeln im Gleichschritt mit der gesellschaftlichen Entwicklung, wie sich die Bedürfnisse und Anforderungen an die Gewährleistung einer möglichst umfassenden öffentlichen und letztlich individuellen Sicherheit immer wieder neu definiert haben.

Neben zahlreichen aktiven Sicherheitsdienstleistungen wie klassischen Bewachungen, Alarmüberwachungen, Alarmeinsäzen, Begleitschutz, Hausnotruf-Betreuung, Verkehrsregelungen, Ordnungsdiensten usw. zählen Sicherheitsberatungen sowie ganzheitliche Sicherheitskonzepte, praktische und theoretische Schulungen bei Gefahren aller Art und das enge Zusammenwirken mit Behörden und Blaulichtorganisationen zu den wesentlichen ‹ Security ›-Themen. Eine zentrale Bedeutung nehmen in diesen übergeordneten Sicherheitskonzepten die präventiven Massnahmen ein. Darüber hinaus bietet die Argus Sicherheitsdienst AG in ihrem Portfolio eine Reihe von Angeboten an, die für Privathaushalte und Liegenschaftsbesitzer einen willkommenen und praktischen Rundumservice bedeuten.

Mauren ist eine der wenigen Gemeinden in Liechtenstein, die auf kommunaler Ebene keine vollamtliche Gemeindepolizei unterhält. Die gemeindepolizeilichen Aufgaben werden in der Gemeinde Mauren seit 1986 von Argus Chef Wolfgang Marxer persönlich im Auftragsverhältnis wahrgenommen. Diese Dienstleistungen fallen im Jahr in unterschiedlicher Intensität an und so kann Argus in den gewünschten Zeit- oder Veranstaltungsfenstern situationsbezogen und in sehr effizienter Form eingesetzt werden – sei dies für die Schulwegsicherung, bei öffentlichen Veranstaltungen der Gemeinde, die Verkehrsregelungen und Ordnungsdienste erfordern, für die Bewachung von öffentlichen Gebäuden und Anlagen, bei gezielten präventiven Massnahmen, für Sicherheitsberatungen und -konzepte aller Art usw. In der Gesamtbetrachtung ist diese Organisation der Ausführung von gemeindepolizeilichen Aufgaben für die öffentliche Hand wie für die Privatwirtschaft eine win-win-Situation und aus unserer Sicht ein zukunftsorientiertes Modell.

Argus ist ein führendes Sicherheitsunternehmen, das von hoher Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und einer bewundernswerten Innovationsdynamik – ja einer ein- maligen Erfolgsgeschichte geprägt ist. Im Namen der Gemeinde Mauren und persönlich gratuliere ich dem Inhaber und Geschäftsführer der Argus Sicherheitsdienst AG, Wolfgang Marxer, sowie allen Mitarbeitenden, die sich voll und ganz mit ihren Aufgaben und der damit verbundenen grossen Verantwortung identifizieren, zum 50-jährigen Firmenjubiläum recht herzlich. Ich wünsche Argus und all den Menschen, die dieses Sicherheitsunternehmen verkörpern, zum Jubiläum und für die Zukunft viel Glück, erfolgreiches Gelingen und alles Gute.

Diese Seite verwendet Cookies. Bitte erteilen Sie Ihre Zustimmung, indem Sie auf OK klicken. Mehr erfahren ...